Am Wochenende 13./14.10.2018 trafen wir uns zum dritten Mal innerhalb der letzten 4 Wochen zu einem Wettkampf in der Schöneberger Lehr – und Sportschwimmhalle. Nach dem Schwimmfest des BSV 92 als Saisonauftakt und dem ISM der SG Schöneberg, dem deutschlandweit größten Kurzbahnwettkampf in diese Saison, drehte sich an diesem Wochenende alles ums Staffelschwimmen. Ausgetragen wurden die Staffelwettbewerbe an zwei Tagen, wobei am Samstag die Freistil-, Brust- und Rückenstaffeln ins Wasser mussten und am Sonntag die Schmetterlings- und Lagenstaffeln.

Weiterlesen: Wettkampfbericht zum DMSJ Landesentscheid am 13./14.10.2018

Traditioneller Weise eröffnet das zum neunzehnten Mal ausgetragene Schwimmfest des BSV92 die neue Wettkampfsaison. Die ersten anstrengenden Trainingswochen liegen nun hinter unseren Sportlern und nun fuhren am 23. September 43 SchwimmerInnen mit ihren Trainern und Übungsleitern hoffnungs- und erwartungsvoll nach Schöneberg in die Lehr – und Sportschwimmhalle.

Weiterlesen: Wettkampfbericht 19.Schwimmfest des BSV92 am 23.09.2018

Nachdem Helena Cron mit dem Titel „Norddeutsche Mehrkampfmeisterin“ ihre Pflicht erfüllt hatte, stand vom 29.05. bis 02.06. mit den Deutschen Jahrgangsmeisterschaften Mehrkampf die Kür an.

Die Aufgabe war ungleich schwerer, denn zum einen war die Konkurrenz deutlich härter, trafen doch hier die besten Brustschwimmer des ganzen Landes in ihrem Jahrgang aufeinander. Zum anderen war Helena in Magdeburg Fabelzeiten geschwommen. Diese zu bestätigen, sollte sich als nicht so einfach erweisen.

Zu Beginn des Mehrkampfes, der sich über 4 Tage hinzog, mussten sich alle Sportler über die 400 Freistil beweisen. Hier erwischte Helena einen Sahnetag und verbesserte ihre in Magdeburg aufgestellte Bestzeit noch einmal um 5 Sekunden.

Tag 2 stand ganz im Zeichen der Spezialdisziplin Brust. Über 50 Brustbeine distanzierte Helena die Konkurrenz deutlich, über 100 Meter Brust erreichte sie den zweiten Platz. An ihre Bestzeiten kam sie zwar nicht ganz heran, aber trotzdem übernahm sie damit in der Mehrkampfwertung die Führung.

Am dritten Tag stand mit 200 Brust der lange Kanten auf dem Programm. Da die bei den NDM aufgestellte Topzeit von 02:51 leider nicht mehr in das Meldeergebnis aufgenommen wurde, musste Helena im etwas schwächeren Lauf ohne die unmittelbaren Konkurrentinnen starten. Bis 150m lief es super, danach fehlte etwas die direkte Auseinandersetzung, um die letzten Kraftreserven zu mobilisieren. Trotzdem reichte die Zeit, um mit einem Vorsprung von etwa 3 Sekunden auf die letzte Teilstrecke zu gehen.

Der letzte Tag musste die Entscheidung bringen. Auf 200 Meter Lagen wurde noch einmal Vielseitigkeit gefordert. Alle Schwimmerinnen, die sich noch Hoffnungen auf den Meistertitel machen konnten, schwammen in einem Lauf. Helena machte schon auf den ersten 50 Metern deutlich ( Schmetterling in 32 Sekunden), dass der Titel nur über sie gehen wird. Auf den anderen Teilstrecken ließ sie nichts mehr anbrennen, schwamm taktisch sehr klug und sicherte sich den Titel

„Deutsche Mehrkampfmeisterin 2018 Kategorie Brust“.

Herzlichen Glückwunsch Helena

Andrej Klinke
Sportwart

helena cron 2018