Ereignisreiches Wettkampfwochenende

Das vergangene Wochenende war aus Sicht des KSV Neptun ein ereignis-, weil wettkampfreiches.

Mit Julia Hartwig (96) startete eine Sportlerin bei den Deutschen Kurzbahnmeisterschaften in Wuppertal für unseren Verein.

Am Freitag standen für sie die 100m F, am Sonntag die 50m F auf dem Programm. In beiden Strecken hatte sie bei den vor 2 Wochen stattfindenden Berliner Kurzbahnmeisterschaften sehr gute Ergebnisse erzielt und erhoffte sich nun eine weitere Steigerung. Diese blieben jedoch auf beiden Strecken aus: „Julia hat bei diesem Wettkampf Lehrgeld zahlen müssen. Sie hat sich gut vorbereitet, hat auch eine gute Einstellung gefunden, aber im entscheidenden Moment wollte sie dann zuviel und ist verkrampft und eckig geschwommen. Sicherlich spielt das Niveau des Wettkampfes da eine Rolle, man steht dann eben beim Einschwimmen neben den deutschen Schwimmgrößen- das ist etwas anderes als bei Berliner Meisterschaften. Julias technische Defizite waren augenscheinlich- diese muss sie im Training abstellen und verbessern“, meinte ihr Trainer.

 

Am Samstag (13.11.) gingen dann in 2 Abschnitten die Nachwuchssportler des KSV Neptun beim Sichtungsschwimmen des Landesleistungszentrum an den Start. Am Morgen waren die Sportler der Jahrgänge 2001- 2003 aufgefordert, ihr bisher Erlerntes in einem Mehrkampf zu zeigen. Für unseren Verein starteten hier:

Charis Geddert (02), Elisa Haase (01), Lilli Lange (02), Svenja Leupold (01), Josephine Maak (02), Anna Nimke (02), Hanna Schultz (02), Charlotte Piniek (02), sowie Julian Bogdain (02), Richard Friedel (02) und Edgar Sita (01).

Das Gesamtergebnis fiel gut aus: So konnten sich insgesamt 9 von 11 Sportlern unter den ersten zwanzig platzieren, für Elisa Haase und Svenja Leupold (beide 2001) gab es eine Einladung zur Sichtung ins Bundesleistungszentrum nach Kienbaum durch den verantwortlichen Landestrainer Reinhart Kautz. „Wir sind zufrieden mit den Ergebnissen und wissen um das Entwicklungspotential der Sportler. Besonders im Jahrgang 2002 haben wir eine gute Aufstellung, hervorzuheben mit Julian und Richard, die die Plätze 5 und 8 in  der Gesamtwertung belegen konnten. Insgesamt haben wir 9 Sportler in den Top 20, die für weitere Sichtungslehrgänge eingeladen werden. Glückwunsch und ‚weitermachen‘ an die Sportler und ‚Dankeschön‘ an die Trainer und Übungsleiter“ befand die sportliche Leitung.

Am Nachmittag starteten mit Rosa Marie Eckert (98, trainiert im LLZ bei Herrn Weib/ Frau Tesch) und Alicia Nickel (2000) zwei weitere Sportlerinnen über die 4x100m in der Lagenfolge. Dabei sprangen 6 Podiumsplätze, mit 3 Einzelsiegen, 2 zweiten Plätzen und 1 dritten Platz heraus:

Platz 1: Rosa 100S, Alicia 100R und 100F

Platz 2: Rosa 100R und Gesamtwertung

Platz 3: Rosa 100F

Somit sind sie bei 10 Wertungen 6x auf dem Siegerpodest gewesen. Zudem hat sich Alicia Nickel mit ihren Leistungen für den am 28.11.2010 in der SSE stattfindenden 10- Länderkampf nominiert. Gemeinsam mit Leo Schmidt (Jg. 97, trainiert bei H. Gampe im LLZ) und ihrem Trainer wird sie die Farben des KSV Neptun in der Berliner Auswahlmannschaft präsentieren.

 

Am Sonntag (14.11) starteten alle Wettkampfsportler des KSV Neptun beim SprintCup von Z88 in der SSE. Auch hier galt es einen Mehrkampf zu absolvieren, die Sportler der Jahrgänge 2001 und jünger mußten dabei jeweils 4x25m (2x in Beinbewegung), die Sporlter der Jahrgänge 2000 und älter über 4x50m Lagenfolge bewältigen. Die Wertunge erfolgte dabei jahrgangsweise bis zum Jahrgang 1997, ab Jahrgang 96 und älter gab es nur noch eine Wertungsklasse, die offene.

In den Mehrkampfwertungen wurden folgende Podestplätze erzielt:

Platz 1:

Edgar Sita (2001), Alicia Nickel (2000), Benjamin Biel (2000)

Platz 2:

Hanna Schultz (2002), Rosa Marie Eckert (98)

Platz 3:

Charlotte Piniek (2002), Svenja Leupold (2001), Richard Friedel (2002), Leo Schmidt (1997)

Dazu gab es in den Einzelstrecken 8x den 1. Platz durch Alicia, Benjamin, Friedrich Eckert (2000) und Edgar; 8x den 2. Platz durch Hanna, Edgar, Julian Bogdain (2002), Benjamin, Linus Losse (1999), Alicia und Rosa; sowie 12x den 3. Platz durch Charlotte, Charis Geddert (2002), Svenja, Richard, Hanna, Rosa, Benjamin und Leo.

Allen Teilnehmern Herzlichen Glückwunsch.