DMS Endkampf Landesliga Berlin

Am Nikolaustag traten unsere Jungs beim Endkampf der Deutschen Mannschaftsmeisterschaft in der Landesliga Berlin an. Zeitgleich fand im angrenzenden Becken der Aufstiegskampf zur 2. Bundesliga Nord statt, was im Vorfeld für einigen organisatorischen Diskussionsstoff sorgte. Zwar startete die Landesliga mit rund 25 Minuten Verspätung, dies lag allerdings an einem defekten Startblock, der von den Mitarbeitern der BBB zunächst repariert werden musste.

Da sich Henrik Wessels und Roman Wipf erkrankt abmelden mußten, wurde in der Vorwoche „fieber“haft nach Ersatz gesucht. Am Freitag Nachmittag war er gefunden: Andre Heidenreich (90), seit Oktober seinen Wehrdienst verrichtend, nahm die Aufgabe an und ging über die 200R, 1500F und 400F an den Start.

Mit Herbert Zimmer (95) kam zudem ein DMS- Neuling über die 1500F zum Zuge, der nicht nur dem frisch gekürten Vereinsmeister Ben Heydecke diese Strecke abnahm, sodaß Ben über 100F starten konnte, sondern selbst auch 37 Sekunden schneller als seine Vorgabezeit schwamm! Björn Janßen (95) musste den an einer Lungenetzündung erkrankten Roman Wipf über 200S ersetzen und tat dies ebenfalls in neuer persönlicher Bestzeit. Zur weiteren Überraschung aller schwamm Andre über die 200R in einem sehr guten taktischen Rennen nur 1 Sekunde über seiner Bestzeit, über die 1500m F waren es ebenfalls nur 3 Sekunden und über 400F gelang ihm sogar eine neue persönliche Bestzeit. Hier siegte eindeutig die Erfahrung und die mentale Stärke über das fehlende Training.

4 Sportler stellten zudem neue Vereinsaltersklassenrekorde (VAKR) und Vereinsrekorde (VR) auf. So gelang Timo Zwiesigk (AK 14) eine erneute Verbesserung seines vor 2 Wochen im Vorkampf aufgestellten Vereinsrekord über 200L auf 2:22,47. Zudem schwamm er in neuen persönlichen Bestzeiten über 200B (2:37,00) und 50R (31,97) zu zwei weiteren Vereinsaltersklassenrekorden. Johannes Rach (AK16) verbesserte seine eigenen Vereinsrekorde über 200F auf 2:00,87, über 400F auf 4:15,78 und erschwamm einen neuen VAKR in 1:04,35 über 100L. Mit Ben Heydecke (AK15) blieb zum ersten Mal ein KSV- Sportler über 200S unter 2:20 min. und über 400L unter 5:00. Er erzielte insgesamt 3 neue Vereinsrekorde (die natürlich auch Vereinsaltersklassenrekorde sind): 100S in 1:00,50; 200S in 2:18,85 und 400L in 4:57,91. Tom Skuboiwus (AK 18), der seit dieser Saison in die Reihen der Übungsleiter gewechselt ist, gelang über die 50m S ebenfalls ein neuer Vereinsrekord in 27,13.

Dank vieler neuer persönlicher Bestzeiten, einer guten Stimmung in der Mannschaft, die sich gegenseitig anfeuerte und Mut machte, sowie diesen insgesamt 10 Vereinsaltersklassenrekorden und 6 neuen Vereinsrekorden gelang es der Mannschaft, ein insgesamt sehr gutes Ergebnis zu erzielen: Platz 5 wurde erreicht (Die Punktvergleichbarkeit zum Vorjahr wurde durch eine neue Punktetabelle etwas erschwert, hier dauert die interne Auswertung etwas länger).

Herzlichen Glückwunsch an alle Sportler:

Henrik Wessels (94), Johannes Rach (93), Paul Winkler (96), Nils Janßen (92), Ben Heydecke (94), Tom Skubowius (91), Timo Zwiesigk (95), Björn Janßen (95), Herbert Zimmer (95), Andre Heidenreich (90) und Roman Wipf (91),

die die Farben des KSV Neptun in Vor- und Endkampf sehr gut vertreten haben.

 

Link: Protokoll DMS Landesliga Endkampf