Ereignisreiches Wettkampfwochenende

Am vergangenen Wochenende starteten Sportler des KSV Neptun bei verschiedenen Wettkämpfen:

Im Fokus der Köpenicker Schwimmwelt und Elternschaft stand natürlich die Vereinsmeisterschaft 2009 am Samstag in der Thomas- Mann- Halle. Protokoll und Bericht findet Ihr unter dem Menüpunkt Wettkämpfe.
Link: Vereinsmeisterschaft 28.11.2009

Cora Zwiesigk (93) ging am Samstag (28.11.2009) über 50m Brust bei den Deutschen Kurzbahnmeisterschaften in Essen an den Start.

Sie verpaßte ihre Bestzeit nur knapp um 9/100 und schwamm in 34,32 dennoch eine sehr gute Zeit: „35,12 – 34,78 – 34,32- Coras Zeitenentwicklung in den letzten 3 Wettkämpfen seit Ende September gehen in eine gute Richtung.

Wir werden weiter im Becken und beim „Land“training arbeiten und sind auf einem guten Weg. Ich bin sehr zufrieden mit Coras Gesamtentwicklung, vor allem vor dem Hintergrund der Hallenschliessungen und verminderten Trainingsbedingungen“, meint ihr Trainer.

Alicia Nickel (00), Leo Schmidt (97) und Paul Winkler (96) vertraten die Farben des KSV Neptun in der Berliner Auswahlmannschaft, die sich am Sonntag in der SSE beim 9- Länderkampf den Vertretungen aus Sachsen, Sachsen- Anhalt, Mecklenburg- Vorpommern, Bremen, Hamburg, Brandenburg, Thüringen und Schleswig- Holstein im Vergleich der Jahrgänge 1996 bis 2000 stellte. Neben den 3 Sportlern wurde mit Martin Dautz als Trainer im Trainerstab der Auswahlmannschaft ein weiteres Mitglied des KSV Neptun berufen.

Der 9- Länderkampf ist für die teilnehmenden Jahrgänge eine sehr gute Gelegenheit, sich auf höchstem Niveau mit Sportlern aus anderen Bundesländern zu messen. Paul konnte nicht ganz zu seiner Form finden und blieb über 100m Brust auch knapp über seiner Bestzeit. Leo, vor 2 Wochen noch vom grippalen Infekt ans Bett gefesselt, konnte sich zum Nominierungswettkampf nochmals steigern und erschwamm sich über 100m Brust den Vereinsaltersklassenrekord (VAKR) in der AK 12 in 1:21,19 (der alte VAKR lag bei 1:21,56, gehalten von Paul).

Alicia, die zum ersten Mal an dieser Veranstaltung teilnahm, konnt sich über drei 2. Plätze freuen: über 50m R in 39,17; 50m F in 34,54 (in beiden Strecken mußte sie sich knapp Lia Neubert aus Halle/ Saale geschlagen geben) und mit der 4×25 Lagenstaffel als Schlußschwimmerin über die 25m F in fantastischen 14,6 Sekunden.

In den Mannschaftswertungen errang die Berliner Auswahl in der Wertungsgruppe 2000 den 2. Platz (1 Punkt hinter
Sachsen- Anhalt) und in der Wertungsgruppe 1996- 1999 den 3. Platz.

Insgesamt belegte der LSV Berlin hinter Sachsen und Sachsen- Anhalt den 3. Platz.

Link, extern: Protokoll 9 Länderkampf