KSV Neptun gewinnt den Zukunftspreis des Berliner Sports

KSV Neptun gewinnt den Zukunftspreis des Berliner Sports

Am Mittwoch den 12.02.2014 nahm eine kleine Delegation des KSV Neptun Berlin von 1889 e.V. im Roten Rathaus den Preis für den 1. Platz des Zukunftspreises des Berliner Sports in der Kategorie Vereinsentwicklung dotiert mit 8000,-€ entgegen.

Wie Sind wir zu dieser großen Ehre gekommen?
Es gibt ein Sprichwort “ Tue Gutes und Rede darüber“
„Genau das habe ich getan“ antwortet unser Sportwart Henning Sachs.
„Obwohl es nicht unbedingt zu meinem Aufgabenbereich gehört, habe ich mich intensiv um unsere Öffentlichkeitsarbeit gekümmert. Wir haben in den letzten Jahren viel bewegt in unserm Verein und mein Anliegen war es, dies intensiv nach außen zu tragen. Wie schon die Auszeichnung des Projektes in unserem Stadtbezirk Treptow-Köpenick mit dem Zukunftspreis „Frauen im Sport“ zum Ende letzten Jahres kam diese Auszeichnung überraschend aber eigentlich doch nicht.“ so der Sportwart.

zukunftspreis2014

An dieser Stelle muss man mal über die guten Dinge reden.

Was ist passiert in unserem Verein in den letzten Jahren?
Als wir Ende 2009 die Führung des Vereins übernommen haben, haben wir uns hohe Ziele gesteckt. Es galt die sportliche Struktur des Vereins auf solide und nachhaltige Säulen zu stellen. Für möglichst viele Altersstrukturen sozusagen für „JederFrau“ und „JederMann“ für „Jung und Alt“ ein breites Angebot für sportliche Betätigung zu schaffen, gleichzeitig aber auch eine leistungsorientierte Komponente zu berücksichtigen. Die sportliche Leitung unter Führung unsers Sportwarts und dem Cheftrainer Martin Dautz haben etliche Stunden/Tage und Wochen in dieses Thema investiert und wie man sieht ein passables Ergebnis erreicht. Gerne erinnert man sich an ein Trainingslager in Kienbaum, wo mit Klebchen an der Möbeleinrichtung in der Unterkunft die Buchhaltungs- Struktur entwickelt und überarbeitet wurde. Dies wurde so gewissenhaft gemacht, dass diese mühevolle Arbeit im Ergebnis heute immer noch ihre Gültigkeit besitzt. Vielen Dank dafür an unseren Schatzmeister Michael Lein. Das größte Pfund was uns zu einer großen Familie macht, sind jedoch unsere Mitglieder und deren Familien, ohne sie wäre vieles heutzutage nicht mehr möglich. Diejenigen die sich über eine normale Mitgliedschaft hinaus engagieren, nicht nur reden sondern auch etwas tun. Unsere Trainer und Übungsleiter sind ein herausragendes Beispiel dafür. Mit viel Engagement, Gefühl für’s Detail, mit hilfreichenden, erklärenden oder manchmal auch mit tröstenden Worten sind sie mit Herz und Seele bei ihrem Ehrenamt. Genau das macht unseren Verein aus. Hierfür Respekt und Anerkennung. Weiter so! Bis heute können wir auf viele zahlreiche helfende Hände zurückschauen, die es uns ermöglicht haben viele schöne, manchmal aber auch anstrengende, Stunden in unserem Verein mit einem “ Wir Gefühl“ erlebt zu haben. Stellvertretend für alle möchten wir uns bei Familie Gründer und Familie Rach für die nun schon jahrelange Unterstützung unseres Vereins recht herzlich bedanken. All diese Guten Dinge und noch viele mehr sind ehrlich und transparent, messbar an Zahlen, Daten und Fakten in die Präsentation für den Zukunftspreis des Berliner Sports eingeflossen und waren letztendlich ausschlaggebend für die hochkarätige Jury uns diesen Preis zu verleihen, der zu den höchstdotierten Förderpreisen des Sports in Deutschland gehört.

Liebe Mitglieder, liebe Familien, Freunde und Förderer unseres Vereins, diesen Preis haben wir gemeinsam gewonnen.

Herzlichen Glückwunsch!

Bericht auf berlin-sport.de

Video auf hauptstadtsport.tv