1. Internationales Müggelseespringen vorbei

Am Sonntag, dem 02.08.2009 fand es nun endlich statt: das 1. Internationale Müggelseespringen- die Müggel Mortale.

Bei sonnigen und wolkenfreien Temperaturen um die 33°C im Schatten gab es die spektakulärsten Turmsprünge zu erleben. In zum Teil aufwändig konzipierten Kostümen gab jeder Springer sein Bestes, um vor den kritischen Augen der Jury ( Alf und Gero von Knorkator, Michael Lein und Martin Dautz vom KSV) zu bestehen und sich sein Sprungdiplom und seinen Sprungbutton abholen zu können. Die Jury hatte es nicht leicht, aus einer Vielzahl von fantastischen Darbietungen die 10 besten Finalteilnehmer herauszufinden. Gewertet wurden dabei Absprunghöhe (3m oder 5m), Sprungtechnik, Unterhaltungswert und Kostüm, welches in der Beurteilung einen besonderen Stellenwert einnahm. Am Nachmittag trafen sich dann die Finalteilnehmer um den von Künstler Wolfgang Ramisch per Kettensäge hergestellten Pokal zu gewinnen ( Pokal).

Der Siegerpokal ging dieses Jahr an Eberhard aus Friedrichshagen, der mit 71 Jahren im Clownskostüm einen Rückwärtssalto vom 5m Turm absolvierte. Platz 2 errang Ingeborg (70), die einen 1,5 fachen Rückwärtssalto vom 3m Brett im Luftballonkostüm zeigte und damit das 3er Team der „Freiheit 15“ auf Platz 3 verwies. Nicht weniger spektakulär waren Sprünge der Schweinegrippe, des BMX- Fahrers, der Arschbombenspringer, Bauchklatscherspringer. Somit war der Applaus der rund 800 Zuschauer jedem Teilnehmer gewiß und alle waren sich einig: „Wir sehen uns zur 2. Müggel Mortale 2010“.

Ein besonderer Dank an dieser Stelle an alle Helfer und Unterstützer.
Wir bedanken uns beim Allende Center, bei der Wohnungsbaugenossenschaft Amtsfeld, bei Familie Rach, Familie Berg, Familie Biel, Familie Heydecke, Mona, Teresa, Andre, Roman, Anett, Verena und Michael, ebenso ein großes Dankeschön an Christian, der dafür sorgte, daß genügend Sprungdiplome vorhanden waren 😉 .