Berliner Kurzbahnmeisterschaften 2014

Vom 07.-09.11.2014 fanden die diesjährigen Berliner Kurzbahnmeisterschaften im Schwimmen in der SSE an der Landsberger Allee statt. Der KSV Neptun Berlin war mit insgesamt 35 Sportlern, 230 Starts und 4 Staffeln gemeldet.

Die Zielstellungen waren je nach Alter sehr unterschiedlich. So sollten die Jüngsten zeigen, was sie in den ersten Monaten der Saison, insbesondere in der Trainingslagerwoche, gelernt haben, die älteren Jahrgänge orientierten sich an Platzierungen in den deutschen Bestenlisten für den weiteren Saisonverlauf, oder hatten die Deutschen Kurzbahnmeisterschaften in zwei Wochen in Wuppertal im Auge.

Im Endergebnis konnten 13 neue Vereinsrekorde (davon alle 4 Staffeln), 23 Medaillen und 69,6% neue Bestzeiten bejubelt werden.

In der Offenen Klasse konnte dabei Leo Schmidt den Sieg über die 200B erringen, sowie zwei 3. Plätze über 50 und 100B.
Ebenfalls in der Offenen Klasse konnte Mayra Campos zweimal Bronze über 50 und 100B gewinnen.

Die weiteren Medaillengewinner in den Jahrgängen:

Gold und damit Berliner Jahrgangsmeister:

Richard Vincent Friedel (2002): 50S, 400F
Linus Loose (1999): 400F, 1500F

Silber:

Elena Steinborn (2004): 100R
Lennart Piechnick (2002): 50S
Richard Vincent Friedel (2002): 100S, 200L
Florentien Oertel (2001): 50S
Linus Loose (1999): 200S, 400L 

Bronze:

Elena Steinborn (2004): 50R
Lennart Piechnick (2002): 50R
Richard Vincent Friedel (2002): 100L
Florentien Oertel (2001): 200R
Benjamin Biel (2000): 1500F
Linus Loose (1999): 200F
Jannis Böge (1998): 200R

Aufgrund der gezeigten Leistungen wurden zudem die folgenden drei Sportler in die Berliner Auswahlmannschaften für den Norddeutschen Ländervergleich und den 10-Länderkampf nominiert:

Elena Steinborn und Richard Vincent Friedel- 10 Länderkampf
Linus Loose- Ndt. Ländervergleich 

Herzlichen Glückwunsch allen Bestzeitenschwimmern und Medaillengewinnern!